Baukasten für Geschäftsanwendungen

OneSense ist ein schneller Baukasten für browserbasierte Geschäftsanwendungen

OneSense ermöglich den schnellen und einfachen Auf- und Ausbau von enorm leistungsfähigen Geschäftsanwendungen. Das Ergebnis ist eine professionelle Webanwendung, die allen modernen Standards der Web-Entwicklung und Datenhaltung entspricht.

Highlights von OneSense:

  • Webanwendung mit einfacher Benutzerführung und zentraler Datenhaltung
  • Flexibilität: Jederzeitige Änderbarkeit der Datenvorlagen, Formeln, Logiken und Funktionen
  • Anwendbar auf jedes beliebige Fachgebiet
  • Schnelligkeit: In wenigen Stunden von der Idee zur produktiven Nutzung
  • Datenverwaltung mit automatisch lückenloser Historisierung und Möglichkeit zu “Zeitreisen”
  • Volle Revisionssicherheit
  • Umfassendes Berechtigungsmanagement
  • Integriertes Dokumentenmanagement
  • E-Mail basiertes Benachrichtigungsverfahren (z.B. bei  Datenänderungen)
  • Professionelles Vorschlagswesen (4-Augen) mit Massenfreigabe
  • Kalender-Funktion zur Organisation der täglichen Arbeit (Wiedervorlage)

 



Die Highlights im Einzelnen:


Webanwendung mit einfacher Benutzerführung und zentraler Datenhaltung

Jede mit OneSense erstellte Geschäftsanwendung zeichnet sich durch eine Vielzahl von positiven Eigenschaften aus. Besonders wichtig ist uns dabei eine einfache Bedienung durch den Benutzer, denn nur gut bedienbare Systeme werden auch genutzt.

Einfache Bearbeiten-Maske von OneSense

Einfache Bearbeiten-Maske von OneSense

Beispielsweise sortiert die Bearbeiten-Maske alle Felder sehr einfach und übersichtlich und dem Benutzer wird der Änderungszeitpunkt seiner Datenpflege bei jeder Änderung nochmals vor Augen geführt.

Hinweise und Workflow

Hinweise und Workflow mit “Weiter” und “Zurück” in OneSense

 

Die Speicherung der Daten erfolgt selbstverständlich zentral, womit jedem Benutzer immer die aktuellsten Daten zur Verfügung stehen. Ein Versenden von Tabellen und mehrfaches Abgleichen von Änderungen entfällt damit vollständig.

OneSense schafft Ordnung in Datenpflegeprozessen

OneSense schafft Ordnung in Datenpflegeprozessen


Flexibilität: Jederzeitige Änderbarkeit der Datenvorlagen, Formeln, Logiken und Funktionen

Die jederzeitige Anpassbarkeit von OneSense ist eine erstaunliche Funktionalität. Im laufenden Betrieb kann der Administrator jederzeit das Datenmodell – und damit gleichzeitig die Masken der Benutzer – bearbeiten. Die Anwendung erlaubt damit ein “mitwachsen” mit den Anforderungen, selbst bei schnelllebigen Fachgebieten. Gleichzeitig ist OneSense stabil und zuverlässig.

Die Slideshow zeigt Ihnen die Erweiterung des OneSense Datenmodells. Bitte fahren Sie mit der Maus über den Screenshot und wechseln Sie mit Klick auf “>” zur nächsten Seite.

Anwendbar auf annähernd jedes beliebige Fachgebiet

Das Datenmodell von OneSense ist vollständig frei gestaltbar. Auch völlig neue Anwendungen sind binnen kurzer Zeit “from scratch” aufbaubar.  Damit ist OneSense für alle Fachgebiete einsetzbar, die von den grundsätzlichen Technologien profitieren, also Web-Oberfläche, Historisierung und integrierte Daten- und Dokumentenverwaltung  benötigen.

Beispiele für Fachgebiete, in denen OneSense produktiv eingesetzt wird sind:

  • Konzern- und Beteiligungsmanagement
  • Zeitarbeiterverwaltung
  • Vertragsverwaltung
  • Investor-Relations
  • Compliancemanagement (Banken)
  • Reisekostenabrechnung
  • Customer Relationship Management
  • und vieles mehr

 


Schnelligkeit: In wenigen Stunden von der Idee zur produktiven Nutzung

Schnelligkeit ist in der IT ein anderes Wort für Preiswürdigkeit. In unseren Projekten erleben wir regelmäßig die “Neuentwicklung” von Fachanwendungen binnen weniger Tage oder sogar Stunden. Diese schnellen Realisationszyklen sind natürlich nur durch die Nutzung der vielen, von OneSense angebotenen Technologien möglich. Diese reduzieren den Aufbau einer Geschäftsanwendung auf das Zusammentragen der Felder und die Beschreibung des gewünschten Verhaltens (Anzeigen, Formeln, Darstellung, Abhängigkeiten).

Die Zeit, bis eine Anwendung getestet oder sogar dem Benutzer übergeben werden kann, ist ein entscheidendes Kriterium für den Erfolg eines Projektes.

 


Datenverwaltung mit automatisch lückenloser Historisierung und Möglichkeit zu “Zeitreisen”

Die lückenlose Historie  von OneSense ist ein echter Gewinn für Sicherheit und Transparenz in der Datenverwaltung. Sie nimmt jede Datenpflege zum “Entstehens-Stichtag” entgegen und baut vollautomatisch in jedem Feld und in jedem Objekt eine durchgängige Historie auf. Die Praxis zeigt: Daten werden in ungeordneter Reihenfolge angeliefert und gepflegt – OneSense erschafft daraus widerspruchsfreie und klare Historien, die auch nachträglich jederzeit änderbar bleiben.

 

So entsteht ohne Mehraufwand ein vollständiges und lückenloses Bild aller Vorgänge und Änderungen der Daten und der Dokumente. Dieses dient dem Benutzer für Zeitreisen: Durch Setzen des Betrachtungs-Stichtages auf einen beliebigen Zeitpunkt werden dem Benutzer genau die Daten und Dokumente gezeigt, die zu diesem Zeitpunkt gültig sind. Er bewegt sich damit vollständig in dem gewählten historischen Kontext, was echte Transparenz über alle historischen Zusammenhänge sicher stellt.


Volle Revisionssicherheit

Die vollständige Nachvollziehbarkeit der Entstehung aller Daten im System ist eine der zentralen Forderungen an eine professionelle Geschäftsanwendung. OneSense erfüllt diese Anforderung vollautomatisch mit dem integrierten Tracking-Log. Es geht noch einen großen Schritt weiter: Protokolliert werden generell alle Änderungen am System, also neben Datenänderungen auch beispielsweise Benutzer-Neuanlagen, Erweiterungen des fachlichen Daten-Modells, Systemservices, Job-Fortschritte und vieles mehr. Damit entsteht ein vollständiges Bild aller Vorgänge im System, was ein professionelles Systemmanagement und einen sicheren Betrieb erst möglich macht.


Umfassendes Berechtigungsmanagement

OneSense verfügt über ein sehr leistungsfähiges Berechtigungskonzept. Benutzer erhalten Rollen, die ihnen verschiedene Rechte  (Sehen, Ändern, Löschen, Exportieren, etc.) an Feldern und an Objektgruppen einräumen. Das System erlaubt die Nutzung von OneSense Geschäftsanwendungen sowohl auf kleiner Abteilungsebene, also auch weltweit verteilt im internationalen Konzern mit vielen hundert Benutzern.

Illustration: Das gleiche Unternehmen aus Sicht zweier Benutzer mit unterschiedlichen Berechtigungen

Illustration: Das gleiche Unternehmen aus Sicht zweier Benutzer mit unterschiedlichen Berechtigungen

 

Die Berechtigungen von Benutzern lassen sich jederzeit ändern und erweitern, insbesondere auch auf neu geschaffene Datenbereiche anwenden.


Integrierte Dokumentenverwaltung

Dokumente gehören zu den Daten, insbesondere in einem System mit echter Historisierung. Exakt so arbeitet OneSense: Die Dokumente werden “in den Feldern” und “in der Historie” direkt bei den anderen Daten im System abgelegt. Damit bleibt der Kontext der Daten und Dokumente vollständig erhalten, das Finden wird zum Kinderspiel und der historische Überblick wird gewährleistet.

Dokumente sind vollständig integriert und besitzen ebenfalls eine vollautomatische Historie

Dokumente sind vollständig integriert und besitzen ebenfalls eine vollautomatische Historie

 

OneSense führt Daten und Dokumente in seiner Historie und in der Bedienoberfläche nahtlos zusammen.

 


E-Mail basiertes Benachrichtigungsverfahren (z.B. bei Datenänderungen)

Sie möchten auf dem Laufenden bleiben? Oder wünschen Sie E-Mail gestützte Workflows innerhalb Ihrer Geschäftsanwendung? OneSense bietet Ihnen frei konfigurierbare Benachrichtigungs-Regeln an, mit denen Sie beliebige Personenkreise (auch außerhalb der OneSense-Anwendung)  mit automatischen E-Mails über Datenänderungen oder ToDos informieren können.

 


Professionelles Vorschlagswesen (4-Augen) mit Massenfreigabe

Typische Mehr-Augen-Prinzipien dienen zur Absicherung der Datenqualität. OneSense geht hier einen Schritt weiter: Mit dem Vorschlagswesen erweitern Sie den Kreis der potentiellen Datenlieferanten um Personen,  die nicht zum Kreis der zur Datenpflege berechtigten Benutzer gehören. Wir nutzen die Mechanismen des Freigabeverfahrens zur “gefahrlosen” Einsammlung von Datenpflegevorschlägen.

 

Das Vorschlagswesen erweitert die Wissensbasis

Das Vorschlagswesen erweitert die Wissensbasis

Dieses Verfahren erweitert die Informationsbasis erheblich und trägt damit tatsächlich zur Steigerung der Datenqualität bei.

 


Kalender-Funktion (automatische Wiedervorlage)

Die Organisation der tagtäglichen Arbeit kann mit OneSense weitgehend automatisiert werden. Hierzu bietet OneSense eine attraktive Kalender-Ansicht. Der Clou dabei: Im Kalender werden Termine angezeigt, die in den Daten von OneSense hinterlegt sind. Dabei kann jedes Datumsfeld in die Wiedervorlage von OneSense einbezogen werden. Die Einträge in den OneSense Kalender werden also automatisch aus den Daten des Systems erstellt.

 

Wiedervorlagen mit automatischer Berechnung einer Vorfrist gehen in den Wiedervorlagen-Kalender von OneSense ein

Wiedervorlagen mit automatischer Berechnung einer Vorfrist gehen in den Wiedervorlagen-Kalender von OneSense ein

 


Referenz:

ARAG Rechtsschutzversicherung

Der ARAG Konzern ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und zählt zu den drei weltweit führenden Rechtsschutzanbietern.

BAG Bank

Als Spezialkreditinstitut mit Vollbanklizenz ist die BAG das Kompetenzzentrum der genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken für das Servicing und den Ankauf von problembehafteten Risikoaktiva. Hierzu gehören neben dem klassischen Kreditgeschäft auch Immobilien, Beteiligungen und sonstige Aktiva einer Bankbilanz

Beiersdorf AG

Die Beiersdorf AG ist ein börsennotierter, weltweit tätiger deutscher Konsumgüterkonzern mit Sitz in Hamburg-Eimsbüttel. Sie hat 130 Jahre Tradition und gilt als Erfinder der modernen Hautpflege.

CFH Management GmbH

Die CFH Beteiligungsgesellschaft wurde bereits 1995 gegründet. Die vier durch die CFH gemanagte Fonds, die aktuell in der Desinvestitionsphase sind, besitzen zusammen 86 Mio. EUR, die zwei aktiven Fonds kommen zusammen auf 95 Mio. EUR. Damit werden auch beide Investitionsschwerpunkte des regionalen Kapitalgebers – mittelständische oder junge Unternehmen – abgedeckt. Der Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen (WMS) verfügt über ein Volumen von 35 Mio. EUR, der TGFS von 60 Mio. EUR. Letzterer ist inhaltlich aber noch einmal unterteilt. „Ein Drittel des Kapitals steht für die Seedphase zur Verfügung, zwei Drittel für klassische Start-ups“.

DEKRA

DEKRA ist in Deutschland die größte und weltweit eine der führenden Prüfgesellschaften und nach eigenen Angaben Marktführer in Europa, wird das OneSense Beteiligungsmanagement in Stuttgart einführen und weltweit ausrollen.

Klöckner & Co SE

Klöckner & Co ist weltweit einer der größten produzentenunabhängigen Stahl- und Metalldistributoren und eines der führenden Stahl-Service-Center-Unternehmen. Über sein Distributions- und Servicenetzwerk von ca. 170 Standorten in 13 Ländern bedient der Konzern rund 120.000 Kunden.

LBBW

Die Landesbank Baden-Württemberg löst durch OneSense die Altsoftware zur Verwaltung von Beteiligungen, Gremien und Mandaten inkl. dem automatischen Meldewesen nach KWG ab. Die Erleichterung der Datenpflege bei voller Übernahme aller Historien ist ebenso Projektziel wie eine Verringerung der Kosten.

Outokumpu

Die Outokumpu Oyj ist ein finnisches Werkstoffunternehmen mit Sitz in Espoo. Seit der Übernahme der Edelstahlfabrikation von ThyssenKrupp (Inoxum) ist das Unternehmen einer der größten Hersteller von rostfreiem Stahl weltweit. Outokumpu hat OneSense von Inoxum zur Nutzung im gesamten Konzern übernommen..

S-Beteiligungen

Die S-Beteiligungen sind Tochterunternehmen der Sparkasse Leipzig. Mit Investitionen von über 60 Mio. Euro wurden seit dem Jahr 1999 über 120 Beteiligungen erfolgreich begleitet.

Sparkasse Hildesheim Goslar Peine

Die Sparkasse Hildesheim fusionierte mit Wirkung zum 1. Januar 2017 mit der Sparkasse Goslar/Harz und der Kreissparkasse Peine zur Sparkasse Hildesheim Goslar Peine, welche nun die drittgrößte Sparkasse Niedersachsens mit rund 7 Milliarden Euro Bilanzsumme darstellt.

Stadt Bochum

Die kreisfreie Stadt im Zentrum des Ruhrgebiets und ist mit circa 362.000 Einwohnern die sechstgrößte Stadt des Landes und unter den 20 größten Städten Deutschlands. Bochum erstellt den Beteiligungsbericht mit OneSense.

Stadt Herne

Herne ist eine Großstadt im nördlichen Ruhrgebiet im Land Nordrhein-Westfalen mit etwa 154.000 Einwohnern. Sie nutzt OneSense seit 2011 und erzeugt den Beteiligungsbericht vollautomatisch.

Stadtsparkasse Düsseldorf

Die Stadtsparkasse Düsseldorf wies im Geschäftsjahr 2013 eine Bilanzsumme von 11,815 Mrd. Euro aus und liegt damit in der Sparkassenrangliste 2013 auf Rang 8. Sie unterhält 68 Filialen/SB-Standorte und beschäftigt über 2.300 Mitarbeiter. Sie nutzt OneSense mit einem Schwerpunkt im Dokumentenmanagement.

Stadtwerke Düsseldorf

Die Stadtwerke Düsseldorf sind seit über 140 Jahren in Düsseldorf und in der Region mit Geschäftsfeldern in den Bereichen Energie, Wasser, Contracting, Entsorgung und Consulting führend. Mit OneSense werden alle Aspekte des Beteiligungsmanagement zusammen mit einem Schwerpunkt im Wissensmanagement abgebildet.

Südzucker AG

Die Südzucker AG mit Sitz in Mannheim ist im Jahr 2014 mit über 18.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 7,74 Mrd. € einer der größten Nahrungsmittelkonzerne Deutschlands. Mit OneSense werden alle Aufgaben des Beteiligungsmanagements, beispielsweise auch das Erstellen der Anteilsbesitzliste, erfüllt.

Viega

Die Viega Gruppe ist ein international tätiges Familienunternehmen im Bereich Sanitär- und Heizungstechnik mit weltweit 3500 Mitarbeitern. Sitz der Verwaltung der Viega Holding GmbH & Co. KG ist Attendorn. Produziert wird in den Werken in Lennestadt-Elspe, Attendorn-Ennest, im thüringischen Großheringen, im bayerischen Niederwinkling und in McPherson (Kansas, USA). Zur Viega Gruppe gehört die Oblamatik AG in Chur, Schweiz. Außerdem ist Viega an dem Joint Venture Jiangsu Jinyang Viega Plumbing Systems Co., Ltd. (Wuxi, China) beteiligt.

Vossloh AG

Vossloh AG

Die Vossloh Aktiengesellschaft mit Sitz im sauerländischen Werdohl ist ein weltweit führender Anbieter im Bereich der Bahninfrastruktur mit etwa 3.800 Mtarbeitern und 865 Millionen Euro Umsatz weltweit (2018). Das Unternehmen bietet Schienenbefestigungssysteme, Betonschwellen, Weichensysteme sowie Dienstleistungen rund um Schienen und Weichen an.

Werhahn KG

Vor 175 Jahren als diversifiziertes Familienunternehmen gegründet, hat sich Werhahn zu einer Unternehmensgruppe mit vielfältigen Aktivitäten im In- aber auch im Ausland entwickelt. Markt- und Kundennähe, Verlässlichkeit und soziale Verantwortung sind Werte, die das mittelständisch geprägte Familienunternehmen von Anfang an pflegt und lebt. Werhahn ist nach wie vor zu hundert Prozent in Familienbesitz und in Neuss ansässig. Von hier aus lenkt die Wilh. Werhahn KG die Geschicke der Gruppe.

Zech Group

Die Zech Group GmbH (6000 Mitarbeiter, Umsatz 2013: 1,2 Milliarden Euro) ist eine strategische Management-Holding, unter deren Dach sechs Geschäftsbereiche mit ihren operativ tätigen Führungsgesellschaften zusammengefasst sind. Sie ist mit 725.000 Quadratmetern Projektentwicklungsvolumen der größte deutsche Bau-Projektentwickler.

Zech hat sich in Frühjahr 2017 für das OneSense Beteiligungsmanagement entschieden.

Referenzkunden des OneSense Beteiligungsmanagements.

 

Haben Sie Interesse an OneSense? Wir beraten Sie gern unverbindlich.